Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Link verschicken   Drucken
 

20jähriges Dienstjubiläum in der KiTa Beekspatzen in Eggebek

01.04.2019

Kein Aprilscherz, sondern wirklich wahr. Am 01.04. beging KiTa-Leiterin Sandra Struve ihr 20jähriges Dienstjubiläum in der KiTa Beekspatzen in Eggebek. Die Hälfte der Zeit verbrachte sie als Leitung der Einrichtung.

Im April 1999 startete die gelernte Erzieherin als Schwangerschaftsvertretung in der Kindertagesstätte, die damals noch vom DRK als Träger geführt wurde. Nach der Vertretungszeit blieb sie dann auch als Gruppenerzieherin in Eggebek. Nach zwei Elternzeitunterbrechungen ihrer eigenen Töchter übernahm Sandra Struve 2009 die Leitungsfunktion der KiTa, nachdem sie bereits einige Jahre vorher in stellvertretender Funktion bzw. kommissarisch diese Führungsposition ausübte. Vor 5 Jahren übernahm die Gemeinde Eggebek dann selbst die Trägerschaft der KiTa, die inzwischen Platz für 107 Kinder im Alter von 8 Wochen und 6 Jahren bietet. Aktuell gibt es drei Krippengruppen, eine altersgemischte Gruppe, zwei Elementargruppen und eine Naturgruppe. Seit Mitte 2018 teilt sich Sandra Struve die Leitung der KiTa mit Heidi Lauing – beide bilden das Leitungstandem der Einrichtung, die auch eine zertifizierte Sprach-KiTa ist.

„In den vergangenen Jahren habe ich den schnellen Wandel hautnah miterlebt.“, erinnert sich Sandra Struve zurück. Nachdem im Jahre 2012 die Einrichtung sehr intensiv umgebaut und erweitert wurde, musste 2017 eine Krippengruppe ausgelagert werden. Im Kirchengemeindehaus konnte ein Raum übergangsweise für die Krippengruppe nutzbar gemacht werden. Zur Erweiterung des pädagogischen Angebotes wurde vor zwei Jahren eine Naturgruppe ins Leben gerufen.

Zu den Gratulanten gehörten neben dem Bürgermeister Stefan Andresen auch Kolleginnen und Kollegen sowie Marion Freyermuth als pädagogische Fachberatung und das Team des Familienzentrums Eggebek.

 

Foto: Bürgermeister Stefan Andresen gratuliert KiTa-Leitung Sandra Struve zum 20jährigen Dienstjubiläum