Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Link verschicken   Drucken
 

Thingplatz - Zentraler Gemeindeplatz

 

 

 

Der zentrale Gemeindeplatz in Eggebek ist als "Thingplatz" im Jahre 1998 neu gestaltet worden. Hier finden Dorfaktivitäten aller Art statt und von hier aus bestehen regelmäßige Busverbindungen (siehe ZOB) in alle größeren Städte und Gemeinden der Region.


Bedingt durch den notwendigen Ausbau unserer "Eichenbachschule" im Jahr 2011 musste sich auch der Thingplatz verändern. Teile davon sind nun zum neuen Schulspielplatz geworden und unser Maibaum hat einen neuen Platz am westlichen Rand des Thingplatzes gefunden.

 

 

Brunnen_1 Brunnen_2

 

Der schöne Brunnen an der östlichen Seite des zentralen Thingplatzes ist entstanden als Symbol der Entstehungsgeschichte unserer Gemeinde. Das Wasser der Beek, die Mooreiche stellvertretend für die Eichbäume und die Felsbrocken als feste Bestandteile der Geestlandschaft fügen sich hier gelungen zusammen.

 

All diese Elemente finden sich ja auch in unserem Gemeindewappen wieder.

 

Der Brunnen wurde im Rahmen eines gemeindeinternen Ideenwettbewerbs im Herbst 1999 entwickelt und im Frühjahr 2000 fertiggestellt und eingeweiht.

 

 

Maibaum_1 Maibaum_2

 

Der Maibaum ist, damals wie heute, ein Symbol für Handel, Handwerk und „Hausmannskost“. Er steht seit 1999 in der Nähe der Grund- und Regionalschule auf dem zentralen Gemeindeplatz, dem Thingplatz. An seinen Auslegern hängen die Symbole der regionalen Vereine und Verbände, bzw. des Handwerks.


Der massive 15m hohe Holzmast mit Kranz und Beleuchtung ist wegen des alten Brauchs „klausicher“ und fest verankert.


Wegen der massiven Bauweise verzichten wir aus Sicherheitsgründen auf das traditionelle regelmäßige Aufstellen des Baumes am 1. Mai


Wegen des An-und Umbaus unserer Gemeinschaftsschule, der "Eichenbachschule", musste der Maibaum auf dem Thingplatz ein neues Fundament an neuem Ort bekommen. Am 1. Mai 2012 haben wir dies mit einem tollen Maibaumfest gewürdigt. Mit einem Zeltgottesdienst und Rockmusik sowie anschließendem Frühschoppen haben wir unserem Maibaum eine lange und symbolträchtige Stehzeit gewünscht.